normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
Wetter:

 

maerker-neu

 

 

 

Kleeblattregion

 

Wohnheim Mühle Spiegelberg

Schöllerfestspiele

           

 

 

 

 

 

Mehr Bahn für Nordwestbrandenburg

Amt Neustadt/Dosse, den 15.11.2017

Pressemitteilung des Landkreises vom 14.11.2017

 

„Mehr Bahn für Nordwestbrandenburg“

Landrat startet Unterschriftenaktion

 

Im Zusammenhang mit dem zur Zeit laufenden Anhörungsverfahren zum Landesnahverkehrsplan 2018 und den durch die Absage der Kreisgebietsreform frei werdenden Millionen des Landes fordert Landrat Ralf Reinhardt den Ausbau des Schienenpersonennahverkehrs: „Voraussetzung für die Fachkräftesicherung und für die Attraktivität des ländlichen Raumes ist eine bessere Anbindung der Menschen an die Metropolregion Berlin. Mobilität ist neben medizinischer Versorgung das entscheidende Thema im ländlichen Raum.“

Unter dem Motto „Mehr Bahn für Nordwestbrandenburg“ startet der Landrat eine Unterschriftensammlung für eine deutliche Verbesserung des Schienenpersonennahverkehrs in Nordwestbrandenburg. Reinhardt fordert die Aufnahme der Maßnahmen in den Landesnahverkehrsplan und eine Umsetzung bis 2022.

 

Forderungen:

 

  1. Unverzügliche Durchbindung des Prignitz-Express RE 6 zunächst nach Berlin Tegel noch vor 2022 und zusätzlich Taktverdichtung auf halbstündigen Takt bis Wittstock/Dosse mit stündlicher Bedienung aller Unterwegshalte ab Wittstock/Dosse wie Dossow, Fretzdorf, Netzeband, Walsleben, Radensleben sowie Wiedererreichung der (Pünktlichkeit) Zuverlässigkeit
  2. Ganzjährige Verbindungen mit der RB 54 von Rheinsberg über Löwenberg (Mark) nach Berlin Ostkreuz mit mindestens sechs Zugpaaren
  3. Spätzugverbindung Nauen - Neustadt (Dosse) bis Wittenberge
  4. Schnellerer Bau des Haltepunktes Kyritz Nord ( Regionalbahn 73)
  5. Nutzbare Bahnbestellung der RB 73 mit weiteren Zugpaaren zwischen Kyritz, Blumenthal, Pritzwalk und Meyenburg, die für Schüler- und Pendlerverkehre ein funktionsfähiges Angebot ermöglicht, bei einer wieder vollständig eigenständigen Finanzierung durch das Land Brandenburg

 

Der Landrat ruft die Menschen im Nordwestbrandenburg über die Kreisgrenzen hinweg dazu auf, diesen Forderungen durch Ihre Unterschrift Nachdruck zu verleihen. Ralf Reinhardt: „Auch Berufspendler und Touristen dürfen sich gern an der Unterschriftenaktion beteiligen, denn sie profitieren von einer verbesserten Schienenanbindung ebenso wie wir.“ Die Unterschriftenlisten können unter www.opr.de runtergeladen werden. Die Online Anhörung zum Landesnahverkehrsplan 2018 endet am 04.12.2017. Bis zu diesem Zeitpunkt sollen möglichst viele Unterschriften zusammenkommen um den Anliegen Nachdruck zu verleihen, sie können aber auch über das Datum hinaus bis zur Entscheidungsfindung im Landtag Anfang März 2018 weiter gesammelt werden.

 

Die Unterschriftslisten liegen im Einwohnermeldeamt Neustadt (Dosse) aus.