normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
Wetter:

 

maerker-neu

 

 

 

Kleeblattregion

 

Wohnheim Mühle Spiegelberg

Schöllerfestspiele

           

 

 

 

 

 

Neue Entwicklung am Dorfrand möglich

09.12.2018

Neue Entwicklung am Dorfrand möglich

9.12.2018 MAZ

Um die Nachfrage nach Bauland befriedigen zu können, soll in Zernitz ein neues Gebiet dafür ausgewiesen werden. Doch es gibt eine Hürde: der Naturpark Westhavelland.

Zernitz

Das Amt Neustadt hat beim Brandenburger Landesumweltministerium beantragt, ein Gebiet westlich von Zernitz aus dem Naturpark Westhavelland herauszunehmen. Damit soll die Voraussetzung geschaffen werden, dort ein Baugebiet auszuweisen.

Die Gemeinde Zernitz-Lohm berücksichtigt für 2019 in ihrem kürzlich verabschiedeten Haushalt auch schon Geld, um einen entsprechenden Bebauungsplan aufzustellen. Wie Bürgermeisterin Sigrid Schumacher auf Nachfrage weiterhin erläutert, befindet sich das Areal aus Richtung Zernitz-Bahnhof kommen rechtsseitig und damit gegenüber dem sogenannten Windberg: „Ein Gehweg ist schon vorhanden. Licht ist auch da. Auf der anderen Seite befindet sich bereits Bebauung. Das bietet sich also an.“ Und: „In Zernitz gibt es keine Bauflächen mehr, aber wir haben eine spürbare Nachfrage. Wir haben diesen Bedarf erkannt und wollen handeln.“

Handeln, bevor neuer Landesentwicklungsplan kommt

Laut Sigrid Schumacher liegt die Einwohnerzahl in der Doppelgemeinde Zernitz-Lohm seit einigen Jahren stabil bei etwa 870. Im zurückliegenden Jahr 2018 gab es sieben Geburten, davon eine in Neuendorf und die restlichen sechs im Gemeindeteil Zernitz. Zudem spiele der Brandenburger Landesentwicklungsplan eine Rolle, lieber zeitnah zu handeln als abzuwarten. Wird dieser beschlossen, verschlechtern sich laut der Bürgermeisterin zumindest für Zernitz die Bedingungen, Bauland auszuweisen.

Dass das mit der Herausnahme der Fläche aus dem Naturpark klappt, glaubt auch Neustadts Amtsdirektor Dieter Fuchs. „Die Chancen sind sicherlich nicht schlecht“, sagt er mit Blick auf entsprechende Vorgespräche. Diese hätten überhaupt erst dazu ermutigt, den Antrag zu stellen.