normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
Wetter:

Informationen Coronavirus

 

Aktuelle Waldbrandgefährdung

 

maerker-neu

 

 

Kleeblattregion

 

Wohnheim Mühle Spiegelberg

Schöllerfestspiele

         

 

 

 

 

 

Aktuelle Ausschreibung Jagdverpachtung Sieversdorf

Sieversdorf-Hohenofen, den 09.12.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Jagdgenossenschaft Sieversdorf schreibt die Neuverpachtung ihres gemeinschaftlichen Jagdbezirkes zum 01.04.2022 öffentlich aus. Der Gemeinschaftliche Jagdbezirk ist ein Niederwildjagdrevier mit einer bejagdbaren Fläche von ca. 1.776 ha.

Teiljagdbezirk „Sieversdorf Nord“
         bejagdbare Fläche:                               ca. 576 ha
         davon landwirtschaftliche Fläche:      ca. 576 ha
         Wald:                                                        ca. 0 ha
Teiljagdbezirk „Sieversdorf Mitte“
         bejagdbare Fläche:                               ca. 606 ha
         davon landwirtschaftliche Fläche:      ca. 572 ha
         Wald:                                                        ca. 34 ha
Teiljagdbezirk „Sieversdorf Süd“
         bejagdbare Fläche:                               ca. 594 ha
         davon landwirtschaftliche Fläche:      ca. 507 ha
         Wald:                                                        ca. 87 ha

 

wesentliche Jagdpachtbedingungen sind unter anderem:

 

Der Hauptwohnsitz des Pächters muss in einem Umkreis von Sieversdorf von 35 km liegen.

 

Die Pachtdauer ist auf 12 Jahre festgelegt.

 

Die Jagdpachtfähigkeit ist nach Bundesjagdgesetz nachzuweisen.

 

Mit einem Gebot ist ein Bejagungskonzept (Bejagungsarten, jagdliche Einrichtungen, Jagdgebrauchshunde, Begehungsscheine etc.) einzureichen.

 

Wildschäden werden in vollem Umfang entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen durch den Pächter übernommen.

 

Brauchbare und unbrauchbare jagdliche Einrichtungen gehen mit Pachtbeginn in das Eigentum und die Verantwortung des Neupächters über. Evtl. Ablösevereinbarungen sind privatrechtlich mit den Altpächtern zu treffen.

 

Jagdpachtbewerber können differente Angebote für alle 3 Teiljagdbezirke bis zum 15.01.2022 abgeben. Je Bewerber/Pächter erfolgt die Verpachtung nur eines Teiljagdbezirkes. Die Jagdgenossenschaft bewertet bei der Zuschlagserteilung auch die konzeptionelle Leistungsfähigkeit in Hinblick auf eine effektive Jagdausübung und ist nicht an ein Höchstgebot gebunden.

 

Die vollständigen Jagdpachtbedingungen/ Jagdpachtvertrag und weitere Informationen können beim Jagdvorstand unter 033970/50646 oder abgefordert werden.

 

Sieversdorf, 01.12.2021
Der Jagdvorstand