normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
Wetter:

Informationen Coronavirus

 

Aktuelle Waldbrandgefährdung

 

maerker-neu

 

 

Kleeblattregion

 

Wohnheim Mühle Spiegelberg

Schöllerfestspiele

         

 

 

 

 

 

Impfangebote im Landkreis werden ausgeweitet

09.11.2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vor dem Hintergrund der angespannten Lage mit wieder deutlich steigenden Infektionszahlen, einer hohen Sieben-Tage-Inzidenz sowie dem erhöhten Bedarf an Auffrischungsimpfungen („Booster-Impfungen“) weitet der Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Kooperation mit dem Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) ab kommenden Freitag, 12. November 2021, die bereits bestehenden Impfangebote - zusätzlich zu den Angeboten der Hausarztpraxen - weiter aus.

Wie bisher sind für alle Impfungen an den Standorten Neuruppin, Kyritz und Wittstock/Dosse keine Voranmeldungen oder Terminabsprachen notwendig.

In Neuruppin (DRK-Geschäftsstelle, Straße des Friedens 3, Nähe Bahnhof Rheinsberger Tor) wird weiterhin montags geimpft, nun aber von 17.00 bis 20.00 Uhr, also zu erweiterten Zeiten. Zusätzlich gibt es den schützenden Piks jetzt auch mittwochs in der Zeit von 09.00 bis 13.00 Uhr. Darüber hinaus wird in Neuruppin donnerstags von 17.00 bis 20.00 Uhr sowie jetzt auch freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr geimpft.

In Kyritz (Mehrgenerationenhaus, Perleberger Straße 10, Nähe Sportzentrum) werden Impfungen an folgenden Tagen angeboten: Mittwochs von 17.00 bis 20.00 Uhr sowie immer freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr.

In Wittstock/Dosse (DRK in der Ackerstraße 14) wird an jedem Dienstag von 17.00 bis 20.00 Uhr geimpft. Geplant ist ein zusätzlicher Impftag in Wittstock, hier laufen noch organisatorische Abstimmungen.

Mitzubringen zu den Impfterminen sind lediglich ein Ausweisdokument, die Krankenkassenkarte und – wenn vorhanden – das Impfbuch. Auch Kinder ab 12 Jahren können sich impfen lassen, allerdings müssen Minderjährige unter 16 Jahren bei der Impfung von mindestens einem Erziehungsberechtigten begleitet werden.

Nutzen Sie bitte unbedingt die zusätzlichen Impfangebote, um sich selbst und andere Menschen vor einer schweren Erkrankung mit dem Virus SARS-CoV-2 zu schützen! Die Impfung bietet nachweislich einen hohen Schutz vor einem schweren Verlauf einer COVID-19-Erkrankung. Gleichzeitig leisten Sie damit einen wichtigen und solidarischen Beitrag, unser Gesundheitssystem nicht zum Kollabieren zu bringen. Diese drohende Gefahr lässt sich nur durch eine hohe Durchimpfungsquote der Bevölkerung verhindern. Und die aktuellen Zahlen aus den Krankenhäusern zeigen uns, dass es sich bei den Patientinnen und Patienten, die mit dem Virus SARS-CoV-2 infiziert sind, in den meisten Fällen um ungeimpfte Personen handelt.

Ausführliche Informationen zur Corona-Schutzimpfung erhalten Sie leicht verständlich auf den Seiten des Bundesgesundheitsministeriums unter www.zusammengegencorona.de.

Wichtig sind auch die so genannten „Booster-Impfungen“, um die mit der Zeit nachlassende Schutzwirkung der beiden ersten Impfungen wieder zu gewährleisten. Diese Auffrischungsimpfungen können Sie bei Ihrem Hausarzt/ Ihrer Hausärztin erhalten, aber auch bei den genannten Impfangeboten in Neuruppin, Kyritz und Wittstock/Dosse. Alle Personen, deren zweite Impfung sechs Monate oder länger zurückliegt, können sich eine Auffrischungsimpfung geben lassen. Für bestimmte Personengruppen sind Booster-Impfungen besonders zu empfehlen, beispielsweise für ältere Menschen ab 60 Jahren und Menschen mit einer Immunschwäche, aber auch Personen, die mit Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden.

Die wichtigsten Fragen rund um die Durchführung der Corona-Schutzimpfung beantwortet das Robert Koch-Institut (RKI) auf seiner Webseite https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Liste_Durchfuehrung_Impfung.html, die regelmäßig aktualisiert wird.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Alexander von Uleniecki

____________________
Landkreis Ostprignitz-Ruppin
Referat Büro Landrat

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Virchowstraße 14-16

16816 Neuruppin

 

Tel.: 03391/ 688 - 7015
Fax: 03391/ 688 - 7014